Norddeutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin e.V.

Einladung und Programm
zur 28. Jahrestagung

Ort: Übersee-Club Hamburg, Neuer Jungfernstieg 19, 20354 Hamburg

Zeitpunkt: 09. Juni 2017, 14:00 Uhr bis 10. Juni 2017 ca. 13:30 Uhr

 

Einladung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir freuen uns sehr Sie zur 28. Jahrestagung der Norddeutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin wieder am Gründungsort der Gesellschaft am 09. und 10. Juni 2017 in Hamburg in den Räumlichkeiten des Übersee-Club Hamburg begrüßen zu dürfen.

Auch diesmal werden die gesamte Bandbreite der nuklearmedizinischen Diagnostik und Therapie
einschließlich der Grundlagenforschung ihren Niederschlag im Tagungsprogramm finden.

Insbesondere neue therapeutische Aspekte sind in der Planung berücksichtigt worden.

Wir hoffen auf Ihr zahlreiches Erscheinen und eine rege und befruchtende Diskussion.

Ihre

V. Barsegian
Schwerin

G. Farmakis
Bremen

D. Möckel
Schwerin

 

Wissenschaftliches Programm

Freitag, den 09. Juni 2017 (14:00 - 18:00 Uhr)

14:00–14:15 Begrüßung

Barsegian

14:15–15:45

Alte und neue Wege in der Therapie

Ultraschallablation von Schilddrüsenknoten

99mTc-markiertes PSMA
- aus Sicht des Radiopharmazeuten

- aus Sicht des Nuklearmediziners

MIBG - Diagnostik und Therapie des Neuroblastoms -
Eine Standortbestimmung

Barsegian

Czech/ Bremen


Zuhayra/ Kiel

Lützen/ Kiel

Zinke/ Greifswald

15:45–16:15
Pause/ Industrieausstellung  

16:15–17:45

 

Multimodale Bildgebung

5 Jahre Erfahrung mittels MRT-PET: ein Überblick.

Neues und Bewährtes zur Diagnostik von Nebenschilddrüsenadenomen aus der Sicht des endokrinen Chirurgen

Schilddrüsenknoten - Stellenwert der TIRADS - Szintigraphie bald überflüssig?

Bedeutung des PSMA-PET in der Strahlentherapie

Moderation: Farmakis

Grieser/ Bremen

v. Dobschütz/ Hamburg


Schenke/ Gießen

Göbel/ Lübeck

 

Wissenschaftliches Programm

Samstag, den 10. Juni 2017 (9:00 - 13:00 Uhr)

9:00 – 10:30

Aus der Grundlagenforschung

Neue Resultate zur Molekular- und Zellbiologie der Schilddrüsenhormonwirkung aus dem DFG-Schwerpunktprogramm SPP1629 THYROID TRANS ACT

Immunkompetenz bei therapeutischer Anwendung von Radionukliden

Hirn-PET bei neurodegenerativen Erkrankungen: Klinischer Alltag und Blick in die Zukunft

Moderation: Rosenbaum-Krumme

Brix/ Bremen


Lindemann/ Essen

Tatsch/ Karlsruhe

10:30 – 11:15

Pause/ Industrieausstellung

 

11:15 – 12:45 Neues aus der Industrie

Die digitale Zukunft der Nuklearmedizin – Funktion und klinische Anwendung digitaler SPECT- und PET-Detektoren

Echotherapie-Technologie: Nicht-invasive Chirurgie durch therapeutischen Ultraschall für gutartige Schilddrüsenknoten

Neuroendokrine Neoplasien - wo stehen wir?

NET-Portfolio im Wandel

Moderation: Czech

Krüwel/ GE Healthcare


Müller/ Theraclion


Pepe/ Novartis Oncology

Gutacker/ Ipsen Pharma

ca. 13:00

Ende der Veranstaltung
abschließende Diskussion, Teilnehmertest und Schlusswort

Barsegian/ Farmakis

 

Referenten und Vorsitzende

Prof. Dr. med. Dr. h.c. Vahé Barsegian

Institut für Nuklearmedizin,
Helios Kliniken Schwerin

Prof. Dr. med. Klaudia Brix Department of life sciences and Chemistry der Jacobs University,
Bremen

Dr. med. Norbert Czech, FEBNM

Zentrum für Nuklearmedizin und PET/CT
Bremen

Prof. Dr. med. Ernst von Dobschütz

Sektionsleiter Endokrine Chirurgie
Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift
Dr. med. Giorgos Farmakis

Zentrum für Nuklearmedizin und PET/CT
Bremen
Dr. Joachim Göbel Praxis curavid - Strahlentherapie | Radiologie
Lübeck
PD Dr. med. Christian Grieser Zentrum für moderne Diagnostik (ZEMODI)
Bremen
Dr. Gutacker Ipsen Pharma
Dr. rer. nat. Thomas Krüwel GE Healthcare
Prof. Dr. med. Monika Lindemann Transfusionsmedizin
Universitätsklinikum Essen
Dr. med. Ulf Lützen Klinik für Nuklearmedizin, Molekulare Bilddiagnostik und Therapie, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Frank Müller Theraclion
Claudia Pepe

Novartis Oncology

Dr. med. Simone Schenke Agaplesion
Evangelisches Krankenhaus Mittelhessen
PD Dr. med. Sandra Rosenbaum-Krumme
Radiologie Institut
Oberhausen
Prof. Dr. med. Dr. med. habil. Klaus Tatsch

Klinik für Nuklearmedizin
Städtisches Klinikum Karlsruhe

Dr. med. Andreas Zinke

Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin
Universitätsmedizin Greifswald
PD Dr. Dipl. Chem. Maaz Zuhayra
Klinik für Nuklearmedizin, Molekulare Bilddiagnostik und
Therapie, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

 

Allgemeine Informationen

Veranstalter und Kontakt:
Norddeutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin e.V.
Institut für Nuklearmedizin, Helios Kliniken Schwerin
Wismarsche Straße 393-397
19049 Schwerin

Veranstaltungsort:
Übersee-Club Hamburg
Neuer Jungfernstieg 19
20354 Hamburg

Anmeldung zur Veranstaltung:
Auf beiliegender Antwortkarte per Fax (0385 - 520 - 2402)
oder per E-Mail an daniel.moeckel@helios-kliniken.de

Bitte erleichtern Sie uns die Planung und melden sich bis spätestens 15.05.2017 an.

Die Teilnahmegebühr berechtigt zum Besuch der Vorträge und beinhaltet die Kaffeepausen sowie die Teilnahme an der Abendveranstaltung und ist vor Ort in bar zu entrichten.

Zertifizierung:
Eine Zertifizierung der Veranstaltung wurde bei der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern beantragt.

Übernachtung:
Mercure Hotel Hamburg City
Amsinckstr. 53, 20097 Hamburg
Telefon: 040 - 236380

IntercityHotel Hamburg Dammtor-Messe
St.Petersburger Straße 1, 20355 Hamburg
Telefon: 040 - 406000140

east Hamburg
Simon-von-Utrecht-Straße 31, 20359 Hamburg
Telefon: 040 - 30 99 34 79

Kontingente abrufbar bis zum 8. Mai unter dem Stichwort “NGN 2017”.

Förderung:
Die Tagung wurde durch zahlreiche Industriepartner gefördert.

 

Zur Anmeldung

Zurück zu den Terminen